FTSV Trampoliner am Nachwuchswettkampf

2018.11.10Gegen Ende der Saison machten sich drei unserer Nachwuchssportler auf den Weg zum Bezirksnachwuchswettkampf nach Kelheim. Dieser Wettkampf war für viele der gemeldeten Sportler die Erste Möglichkeit Wettkampfluft zu schnuppern und Athleten aus anderen Vereinen kennen zu lernen.

Der Wettkampf wurde durch die Jungs und Mädchen „WK 1, P2 gemischt" eingeleitet. Hier war vom FTSV Straubing nur Theo Schmidt (Jahrgang 2013) vertreten. Theo war von allen 53 gemeldeten Sportlern mit Abstand der Jüngste und in seiner Wettkampfklasse der einzige Junge, was ihn allerdings nicht davon abhielt sein Können gegenüber den zehn, teilweise vier Jahre älteren Sportlerinnen zu behaupten.Die Aufregung, die wochenlang gelernte Übung bei seinem ersten Wettkampf den Kampfrichtern, Eltern und Zuschauern vorzuführen, war groß. Theo turnte eine stabile Pflicht, Kür und Finalübung und erreichte letztendlich mit 45,2 Punkten den 4. Platz. Den ersten Platz belegte Melissa Gebert (ATSV Kelheim, Jahrgang 2009).

Daraufhin waren die Mädchen der Wettkampfklasse „P3 weiblich" an der Reihe. Diese Wettkampfklasse war mit 24 Sportlerinnen die Größte des Wettkampftages. Cecilia Rennack (Jahrgang 2010) war an diesem Tag sehr nervös, wodurch sie ihr eigentliches Können leider nicht abrufen konnte. Nach einer verpatzten Kür-Übung schaffte Cecilia leider den Einzug ins Finale nicht mehr und musste sich mit dem 11. Platz zufriedengeben. Elisabeth Riepl (TSV Bad Abbach) erreichte den Ersten Platz.

Im Anschluss an diese Wettkampfklasse folgten die Jungs mit ihrer P3 Übung. Thomas Räß (Jahrgang 2011) hatte vor allem mit der Ausführung seiner Übung zu kämpfen. Dennoch gelang ihm der Einzug ins Finale als Erster und auch dann lies sich Thomas den Ersten Platz nicht mehr streitig machen.

Der Wettkampf wurde von Anna Roppelt begleitet, das Kampfgericht wurde vom FTSV Straubing durch Jessica Bucharbaew vertreten. Den Wettkampf leitete Nina Hiendlmeyer.

 

Additional information