Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/ftsv/leichtathletik/dingolfing2014/dgf2014_gs.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/ftsv/leichtathletik/dingolfing2014/dgf2014_kn.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/ftsv/leichtathletik/dingolfing2014/dgf2014_hs.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/ftsv/leichtathletik/dingolfing2014/dgf2014_gs.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/ftsv/leichtathletik/dingolfing2014/dgf2014_kn.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/ftsv/leichtathletik/dingolfing2014/dgf2014_hs.jpg'

20.8.: Dingolfinger Halbmarathon

  • Drucken

                      dgf2014 gs         dgf2014 kn           dgf2014 hs        

Gerti Schön siegt über 5km - Klassensieg für Karlheinz Nowag - Hermann Schmaderer schnellster FTSV'ler

 

Am vergangenen Samstag fand der 12. Dingolfinger Halbmarathon mit über 1100 Teilnehmern, darunter 17 Läufer/innen vom FTSV Straubing, statt. Auf der kürzesten Laufstrecke über eine Stadtrunde von 5,28 km siegte Gerti Schön bei den Frauen in hervorragenden 20:25 Minuten vor ihrer Tochter Sophia die in 22:33 Minuten als Zweite das Ziel erreichte. Bei den Männern kam Helmut Wanninger in sehr guten 19:34 Minuten bereits als Zweiter ins Ziel.

 

Auf der zwei Runden Laufstrecke über 10,55 km erreichte Hans Maier in der M60 Platz 3 in 48:57 Minuten. Auch Verena Schmaderer konnte überzeugen mit Platz 4 in der W40 in 56:31 Minuten. Hildegard Schroll erreichte Platz 6 (W55) in 61:45 Minuten.

 

Auf der längsten Laufstrecke über 4 Stadtrunden von 21,1 km beteiligten sich 11 FTSV-Läufer. Schnellster von ihnen war Hermann Schmaderer in sehr guten 1:21:50 Stunden mit Platz 3 in der M40. Einen Klassensieg errang Karlheinz Nowag in der M55 in guten 1:31:44 Stunden vor Friedrich von Trotha in 1:34:30 Stunden. Jeweils 4. Plätze errangen Sascha Daniel (M35) in 1:26:45, sowie Hans Bründl (M50) in 1:30:11 Stunden. Die weiteren FTSV-Läufer waren Manfred Semmler (M45) in 1:33:45, Otto Herrnberger (M50) in 1:36:04, Paul Früchtl (M45) in 1:37:30, Josef Zwinger (M55) in 2:03:46, Erwin Rauch (M45) in 2:07:12 sowie Reinhold Schulz (M60) in 2:08:31.

 

Des weiterem fand in Neumarkt/Opf ebenfalls ein Halbmarathon statt. Hier lief Christoph Hubl eine neue persönliche Bestzeit in 1:34:14 Stunden und belegte Platz 11 in der M40. Beim Altöttinger Halbmarathon lief Günther Wenger mit. Er benötigte für die 21,1 km 1:48:35 Stunden.